Omni Calculator logo

Anteilige Miete Rechner

Created by Bogna Szyk, Tomasz Jedynak, PhD, Filip Derma and Wei Bin Loo
Reviewed by Dominik Czernia, PhD, Jack Bowater and Adena Benn
Translated by Luise Schwenke and Julia Kopczyńska, PhD candidate
Last updated: Jun 06, 2024


Wenn du eine gemietete Wohnung nicht den ganzen Monat bewohnst, ist dieser Rechner für anteilige Mieten sehr nützlich. Mit ihm kannst du ganz einfach die Miete ermitteln, die du zahlen musst, wenn du an einem anderen Tag als dem Ersten des Monats einziehst. Lies weiter, um zu erfahren :

  • Was anteilige Miete ist;
  • Warum anteilige Miete eine gute Sache ist;
  • Wie man die anteilige Miete berechnet;
  • Wie du unseren Rechner für anteilige Mieten nutzen kannst; und
  • Wann du eine anteilige Miete verlangen kannst.

Außerdem haben wir ein Beispiel für die Berechnung der anteiligen Miete bereitgestellt, um die Sache für dich zu verdeutlichen.

Wenn du dich fragst, ob es besser ist, ein Haus zu mieten oder zu kaufen, probiere unseren Mieten oder Kaufen Rechner 🇺🇸 aus. Wenn du ein Immobilienmakler bist, kannst du mit dem Mietprovision Rechner 🇺🇸 dein Honorar ermitteln😉!

Was ist anteilige Miete?

Stell dir vor, du ziehst in eine neue Wohnung. Du hast bereits mit dem Vermieter gesprochen und zugestimmt, am 20. September einzuziehen. Normalerweise wird die Miete immer zum Monatsanfang fällig; es erscheint jedoch unfair, von dir eine volle Monatsmiete für September zu verlangen. Eine faire Lösung wäre es, eine anteilige Miete zu verlangen — einen bestimmten Prozentsatz der Gesamtmiete im Verhältnis zu der Anzahl der Tage, die du die Wohnung bewohnst.

Wenn die anteilige Miete angewandt wird und du am 20. September in eine Wohnung einziehst (die 30 Tage hat), würde deine Zahlung für diesen Monat ein Drittel (10 / 30) betragen, d. h. etwa 33% der vollen Monatsmiete. Auf ähnliche Weise könnte die anteilige Miete zur Berechnung der fälligen Miete verwendet werden, wenn dein Vermieter dich bittet, vor Ende des Monats auszuziehen oder wenn du zu Beginn des nächsten Monats ein paar Tage länger bleiben möchtest.

Was genau ist eine anteilige Miete? Die formale Definition der anteiligen Miete ist der Teil des Mietpreises, der dem Teil des Monats entspricht, in dem der Mieter in der Immobilie wohnt (oder Zugang zu ihr hat). Mit anderen Worten: Die anteilige Miete ist der Geldbetrag, den ein Vermieter von einem Mieter dafür verlangt, dass er die gemietete Immobilie für einen Teil der Grundmietzeit (in der Regel einen Monat) bewohnt.

Wenn du ein Vermieter bist, denk daran, dass der Rechner für anteilige Mieten die Miete aus der Sicht des Mieters berechnet. Mit dem Effektive Nettomiete Rechner hast du ein anderes Tool zur Hand!

Denkst du daran, ein Haus zu kaufen? Unser Hypothekenrechner 🇺🇸 ist genau das Richtige für dich.

Warum eine anteilige Miete?

Die einfachste und beste Erklärung ist, dass es der einzige Weg ist, fair zu sein!

Genauer gesagt, bezieht sich diese Fairness auf die Art und Weise, wie der Vermieter seinen Mieter vom ersten Tag an behandelt. Der Grund dafür ist, dass die Mietproportionierung ein Mechanismus ist, mit dem der Mietbetrag für einen Monat berechnet wird, in dem der Mieter die Wohnung nicht vollständig genutzt hat.

Um also die Frage zu beantworten, warum die Miete anteilig berechnet wird: Der Mieter bekommt damit einen positiven Eindruck von seinem Vermieter. Es ist immer gut, eine gute Beziehung zu den Menschen aufzubauen, mit denen du Geschäfte machst. Schließlich können sie auch diejenigen beeinflussen, mit denen du in Zukunft Geschäfte machst. Dank der anteiligen Abrechnung erhält der Vermieter den korrekten Mietbetrag, und der Mieter zahlt nur für die tatsächliche Zeit, die er in der Wohnung verbracht hat. Alle gewinnen dabei. Es ist auch kein Nachteil, dass der Mieter jetzt eine positive Meinung von seinem Vermieter hat.

Wie wird die anteilige Miete berechnet?

Fragst du dich jetzt, wie man die Miete anteilig berechnet? Um die Höhe der anteiligen Miete zu berechnen, musst du zunächst einen Tagesmietbetrag ermitteln. Dazu musst du den Gesamtmietbetrag durch die Anzahl der Tage im Monat teilen. Dann solltest du den erhaltenen täglichen Mietbetrag mit der Anzahl der Tage multiplizieren, an denen du die Immobilie in diesem Monat bewohnen wirst. Das Ergebnis dieses Vorgangs ist der anteilige Mietbetrag für den Teilmonat der Anmietung.

Um den anteiligen Mietbetrag zu berechnen, ist es am einfachsten, unseren Anteilige-Miete-Rechner zu benutzen. Wenn du jedoch wissen möchtest, wie die Berechnungen durchgeführt werden, solltest du dir die folgenden Schritte ansehen. Ein praktisches Beispiel für die Berechnung der anteiligen Miete findest du im nächsten Abschnitt. Keine Sorge — es ist einfacher, als du denkst!

  1. Wähle dein Einzugs- oder Auszugsdatum.
  2. Überprüfe, wie viele Tage der Monat, in dem du einziehst, hat (wenn du dir nicht sicher bist, findest du die nötigen Informationen im Abschnitt die Länge der Monate). Notiere dir diese Zahl.
  3. Addiere die Anzahl der Tage in dem Monat, in dem du die Wohnung bewohnen wirst.
  4. Überprüfe die Höhe der Monatsmiete in deinem Mietvertrag oder frage deinen potenziellen Vermieter nach dem Wert.
  5. Dividiere die Monatsmiete durch die Gesamtzahl der Tage im Monat.
  6. Schließlich multiplizierst du diesen Wert mit der Anzahl der Tage, an denen du die Wohnung bewohnen möchtest.
  7. Das war's schon. Das Ergebnis des letzten Rechenschritts ist der genaue Betrag deiner anteiligen Miete.

Vergiss nicht, dass du diese Berechnungen nicht von Hand durchführen musst! Gib stattdessen dein Einzugsdatum und deine Monatsmiete in die entsprechenden Felder unseres Anteilige-Miete-Rechners ein. Du wirst erstaunt sein, wie schnell das geht!

Wenn du mit dem Gedanken spielst, ein Haus zu kaufen, könnte dich unser Hauskauf Rechner 🇺🇸 interessieren.

Beispiel für die Berechnung der anteiligen Miete

Im folgenden Beispiel gehen wir von zwei Annahmen aus: Du ziehst am 15. September in eine Mietwohnung ein, und die monatliche Miete beträgt 650€.

Unten siehst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du die anteilige Miete berechnen kannst:

  1. Einzugsdatum: der 15. September
  2. Tage im September: 30
  3. Anzahl der Tage, an denen das Haus belegt ist: 16
  4. Monatliche Höhe der Miete: 650€
  5. Täglicher Mietbetrag (monatlicher Mietbetrag geteilt durch die Anzahl der Tage im Monat): 650€ / 30 = 21,67€
  6. Anteilige Miete: 21,6667€ ∙ 16 = 346,67€

Denke daran, dass du die Anzahl der Tage, an denen du die Wohnung in einem Monat bewohnst, sehr genau berechnen musst. In unserem Beispiel zählst du den 15. September als den ersten Tag, den 16. als den zweiten Tag und so weiter. Insgesamt wirst du die Wohnung also 16 Tage lang bewohnen.

Obwohl es sich um einen Geldwert handelt, runden wir den täglichen Mietbetrag auf vier Stellen. Damit möchten wir die Genauigkeit der anteiligen Miete garantieren.

Schließlich beträgt deine anteilige Miete im September 346,67€. Wenn du die entsprechenden Felder in unserem Rechner für anteilige Mieten ausfüllst, erhältst du denselben Wert.

Die Länge der Monate

Wie du gesehen hast, ist die Berechnung der anteiligen Miete in der Regel ein Kinderspiel. Alles, was du wissen musst, ist die Höhe der Monatsmiete und die Anzahl der Tage im Monat. Ersteres findest du im Mietvertrag. Letzteres ist etwas komplizierter, da nicht jeder Monat die gleiche Anzahl von Tagen hat. Danke, Caesar. Diese Zahl ist jedoch jedes Jahr gleich (außer im Februar, der sich in jedem Schaltjahr ändert). Wenn du dir also nicht sicher bist, welche Werte richtig sind, kannst du sie in der Tabelle unten überprüfen.

Monat

Anzahl der Tage

Monat

Anzahl der Tage

Januar

31

Juli

31

Februar

28 (29 in Schaltjahren)

August

31

März

31

September

30

April

30

Oktober

31

Mai

31

November

30

Juni

30

Dezember

31

🙋 Wusstest du, dass die durchschnittliche Monatslänge des gregorianischen Kalenders 30,436875 Tage beträgt? Wenn du diese Zahl mit 12 multiplizierst, ergibt das 365,2425. Deshalb gibt es Schaltjahre (oder Schaltjahre), in denen der Februar einen Tag länger ist.

Der Grund für diesen zusätzlichen Tag ist, dass das Kalenderjahr mit dem astronomischen oder saisonalen Jahr synchronisiert werden soll. Im gregorianischen Kalender treten die zusätzlichen Tage in Jahren auf, die ein Vielfaches von vier sind, außer in hundertjährigen Jahren, die nicht durch 400 teilbar sind (z. B. die Jahre 1900 und 2100). Eine weitere Kuriosität des Kalenders ist, dass fünf aufeinanderfolgende Monate (ohne Februar) 153 Tage enthalten.

Wenn du dir die Länge der einzelnen Monate merken möchtest, kannst du eine Gedächtnishilfe verwenden, die lautet:

Dreißig Tage haben September
April, Juni und November.
Alle anderen haben einunddreißig.
Alleine der Februar,
Der hat nur 28 Tage
Und 29 in jedem Schaltjahr.

Um dir die Länge des Monats zu merken, kannst du auch eine andere beliebte Gedächtnishilfe verwenden, die deine Hände benutzt. Dazu musst du Fäuste machen und sie zusammenführen. Jetzt kannst du die Knöchel der vier Finger und die Zwischenräume nutzen, um dir die Länge der Monate zu merken. Stell dir vor, dass jeder Monat auf deinen Fingerknöcheln und den Zwischenräumen zwischen ihnen aufgelistet ist, während du über die Hand gehst. Alle Monate, die auf einem Fingerknöchel liegen, haben 31 Tage. Die Monate, die zwischen ihnen liegen, haben keine.

Wusstest du, dass sich dieses Muster der Monatslängen auch auf der Klaviatur widerspiegelt? Wenn du annimmst, dass das F der Januar ist, dann stehen die schwarzen und weißen Tasten auf der rechten Seite für die Länge der restlichen Monate (wobei die Note F dem Januar entspricht).

Und noch eine Bemerkung zum Kalender — obwohl der Februar weniger Tage hat als andere Monate, solltest du nicht erwarten, deswegen eine „reguläre anteilige Miete“ zu erhalten. Du solltest den Februar wie einen normalen Monat behandeln. Letztendlich ist eine Monatsmiete eine Monatsmiete.

Wann kannst du eine anteilige Miete verlangen?

Es gibt kein Bundes- oder Landesgesetz, das eine anteilige Miete vorschreibt; nur an einigen Orten ist eine anteilige Miete gesetzlich vorgeschrieben. In der Regel werden die meisten Vermieter/innen einer anteiligen Miete zustimmen, wenn du im Laufe des Monats einziehst. Wundere dich aber nicht, wenn sie die anteilige Miete verweigern, wenn du plötzlich ausziehst. Es ist ratsam, die Möglichkeit einer anteiligen Miete immer mit deinem Vermieter abzuklären. Versuche außerdem, sie in den Mietvertrag aufzunehmen.

Da es im Interesse des Vermieters ist, dass seine Wohnungen immer vermietet sind, kannst du verlangen, dass die anteilige Miete in deinen Vertrag aufgenommen wird, wenn du mitten im Monat ausziehst.

FAQ

Was ist anteilige Miete?

Die anteilige Miete ist eine Möglichkeit, das tatsächliche Einzugsdatum zu berücksichtigen, wenn du einen Mietvertrag für ein Haus oder eine Wohnung abschließt. Wenn du deinen Aufenthalt nicht am Monatsanfang beginnst, wäre es ungerecht, die gesamte Monatsmiete zu zahlen: Die anteilige Miete ermöglicht es dir, nur den exakten Betrag zu zahlen, der fällig ist. Die anteilige Miete wird proportional berechnet, je nach dem Tag des Monats, an dem du einziehst. Frag immer nach dieser Art der Zahlung, wenn du dazu berechtigt bist!

Wie berechne ich die anteilige Miete?

Die anteilige Miete wird als Proportion berechnet. Befolge diese einfachen Schritte.

  1. Richte das folgende Verhältnis ein: Monatsmiete : Tage im Monat = Anteilige Miete : Tatsächlicher Aufenthalt, wobei:
    • Tage im Monat — Die genaue Anzahl der Tage des Monats, in denen du ein- oder ausziehst; und
    • Tatsächliche Aufenthaltsdauer — Die tatsächliche Anzahl der Tage deines Aufenthalts im ersten oder letzten Monat.
  2. Berechne die Tagesmiete für den jeweiligen Monat: Tagesmiete = Monatsmiete/Tage im Monat.
  3. Multipliziere die Tagesmiete mit der tatsächlichen Anzahl der Tage, um die anteilige Miete zu ermitteln: Anteilige Miete = Tagesmiete ∙ Tatsächliche Aufenthaltsdauer.

Wie hoch ist die anteilige Miete, wenn ich am 6. Juni einziehe?

Wenn du am 6. Juni umgezogen bist, würde die anteilige Miete 83,3% der gesamten Monatsmiete betragen. Um dieses Ergebnis zu ermitteln, befolge diese Schritte:

  1. Berechne die Tagesmiete für Juni: Tagesmiete = Monatsmiete/30, da der Juni 30 Tage hat.
  2. Berechne den tatsächlichen Aufenthalt: Tatsächlicher Aufenthalt = 30 - 6 + 1= 25. Warum +1? Weil dein erster Tag im Haus zählt!
  3. Multipliziere die Tagesmiete mit der tatsächlichen Aufenthaltsdauer, um die anteilige Miete zu ermitteln: Anteilige Miete = Monatsmiete ∙ 25/30 = Monatsmiete ∙ 0,833.

Die anteilige Miete beträgt also 83,3% der Monatsmiete.

Kann mein Vermieter die anteilige Miete verweigern?

Die anteilige Miete ist in der Regel nicht gesetzlich geregelt: Es hängt von deinem Vermieter ab, ob du für die Gesamtzahl der Tage, die du in deiner Mietwohnung verbringst, zahlen kannst. In der Regel ist es einfacher, im ersten Monat eine anteilige Miete zu verlangen als im letzten Monat. Es ist immer besser, im Voraus um eine schriftliche Vereinbarung zu bitten, wenn du an dieser Art der Bezahlung interessiert bist.

Bogna Szyk, Tomasz Jedynak, PhD, Filip Derma and Wei Bin Loo
Moving in or out?
move in
Moving date
Costs
Basic monthly rent
$
Prorated rent
$
Check out 13 similar real estate calculators
Simple interestPartially amortized loanMortgage… 10 more
People also viewed…

10/1 ARM

Use the 10/1 ARM calculator to estimate the interest and monthly payment of a 10/1 ARM loan.

Car vs. Bike

Everyone knows biking is fantastic, but only this Car vs. Bike Calculator turns biking hours into trees! 🌳

Free fall

Mit unserem Rechner für den freien Fall kannst du die Geschwindigkeit eines fallenden Objekts sowie die Höhe, aus der es fällt, bestimmen.

Home improvement loan

The home improvement loan calculator evaluates the monthly repayments and total cost of a loan to renovate a property.