Omni calculator
zuletzt aktulaisiert:

Terrassenrechner

Inhalt

Bestandteile einer TerrasseMaterialien für den TerrassenbelagKosten für den Bau einer Terrasse – wie verwende ich den Terrassenrechner?Wie funktioniert der Terrassenrechner? – Ein BeispielZusätzliche KostenQuellenFAQs

Der Terrassenrechner hilft dir, die Anzahl der benötigten Terrassendielen und Befestigungsmittel zu bestimmen. Mit diesem Tool kannst du auch die Kosten für den Bau einer Terrasse schätzen (vor allem für den Bodenbelag).

Stell dir vor, du sitzt an einem warmen, sonnigen Sonntagmorgen auf einer hölzernen Veranda, trinkst Tee, liest ein Buch und genießt den Duft des Sommers. Du hast den Platz, um viele deiner Aktivitäten nach draußen zu verlegen und kannst sogar eine Gartenparty für Familie und Freunde veranstalten. Eine Terrasse kann eine großartige Erweiterung deines Hauses sein und mehr Freude und Genuss in dein Leben bringen! Aber abseits dieser Romantik – wie viel kostet es, eine Terrasse zu bauen?

Der Terrassenrechner kann dir bei der Beantwortung dieser Frage helfen. Im folgenden Artikel findest du Informationen über die Bestandteile von Terrassen, die verschiedenen Arten von Terrassenbelägen und eine Anleitung, wie du den Terrassenrechner verwendest.

Wir empfehlen dir auch, dich um das Ambiente zu kümmern – pflanze ein paar Blumen neben deiner Terrasse oder baue einen Pool, um dich an heißen Sommertagen abkühlen zu können.

Bestandteile einer Terrasse

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie eine Terrasse aufgebaut ist, werfen wir nun gemeinsam einen Blick auf die Bauteile, aus denen sie besteht:

  • Pfosten: sind die vertikalen Stützen für Balken und Träger.

  • Balken: sind die horizontale Tragstruktur für den Terrassenrahmen, die auf den Pfosten unter den Trägern liegt. Unser Holzsparren Abstand Rechner 🇺🇸 hilft dir bei der Auswahl der richtigen Balken.

  • Träger: sind die waagerechten, tragenden Bretter unter der Terrasse. Unser Deckenträger Rechner hilft dir, den richtigen Abstand zwischen den Trägern zu finden.

  • Terrassenbelag: ist die Oberfläche der Terrassenschicht auf den Trägern, z. B. Dielen oder Holz.

  • Befestigungsmittel: Nägel, Schrauben oder versteckte Klammern zur Befestigung des Terrassenbelags.

Der berechnete Preis in diesem Rechner konzentriert sich nur auf den Terrassenbelag. Wenn du die Gesamtkosten für den Bau einer Terrasse kalkulieren möchtest, musst du auch den Preis für die Unterkonstruktion (Pfosten, Balken und Träger) berücksichtigen.

Materialien für den Terrassenbelag

Um abzuschätzen, wie viel es kosten wird, eine Terrasse zu bauen, musst du entscheiden, welche Materialien du verwenden möchtest.

1. Terrassendielen:

Terrassendielen können aus Naturholz, Kunststoff oder Verbundwerkstoffen (einer Mischung aus Kunststoff und Holz) bestehen. Die verschiedenen Arten unterscheiden sich in Bezug auf ihr Aussehen, Preis, Verfügbarkeit, Pflegeaufwand und Widerstandsfähigkeit gegen Fäulnis, Verrottung und Insekten.

Hier ist ein grober Vergleich der Materialien:

  • Holz:

    Vorteile:

    • Druckbehandeltes Nadelholz (Kiefer, Tanne, Hemlocktanne) ist die günstigste Option;

    • Rotholz und Zedernholz sind leicht;

    • exotische Harthölzer sind langlebig;

    • sie sind am besten geeignet, wenn du die Terrassendielen selbst einbauen möchtest;

    • sie sind weit verbreitet; und

    • haben ein natürliches Aussehen.

    Nachteile:

    • Rotholz und Zedernholz sind weich, leicht zu beschädigen und anfälliger für Fäulnis und Insekten;

    • exotische Harthölzer (Teak, Ipe) sind teurer und durch ihr Gewicht und ihre Härte unpraktisch;

    • Holz muss gepflegt werden (Abwaschen, Nachbeizen);

    • es ist weniger haltbar (anfällig für Fäulnis); und

    • verblasst in der Sonne.

  • Verbundstoff:

    Vorteile:

    • Keine Splitter;

    • es ist unwahrscheinlich, dass es verrottet; und

    • benötigt keine Beize oder andere schützende Behandlung.

    Nachteile:

    • Teurer als Holz;

    • schwerer als die meisten Hölzer;

    • sieht künstlich aus und fühlt sich künstlich an; und

    • muss geschrubbt werden, um Schimmel zu vermeiden.

  • Plastik:

    Vorteile:

    • Leicht, einfach zu handhaben;

    • keine Fäulnis; und

    • keine Wartung (abgesehen von der Reinigung).

    Nachteile:

    • Teurer als Verbundstoff;

    • sieht künstlicher aus und fühlt sich künstlicher an als Verbundstoffe; und

    • erfordert spezielle Befestigungsmittel.

Alternativ kannst du dich für Sperrholzbeläge entscheiden – sie sind preisgünstiger und schnell und einfach zu verlegen. Du könntest aber ein Problem mit stehendem Wasser bekommen, das die Terrasse beschädigen kann. Unser Sperrholz Rechner 🇺🇸 kann dir dabei allerdings helfen. Vergiss nur nicht, deine Sperrholz-Terrasse mit einem Abdichtungsmaterial zu schützen.

2. Befestigungsmittel:

Auch hier musst du dich letztendlich für eine Option entscheiden:

  • Schrauben – lassen sich leichter entfernen als Nägel;

  • Nägel – das Einschlagen geht etwas schneller, aber wenn du es falsch machst, kannst du das Holz beschädigen, und das Entfernen eines Nagels ist schwieriger als das Entfernen einer Schraube; oder

  • Versteckte Befestigungen – ermöglichen eine glatte Oberfläche, aber du brauchst Terrassendielen mit einer gerillten Kante, die mit den Clips kompatibel ist.

Kosten für den Bau einer Terrasse – wie verwende ich den Terrassenrechner?

  1. Bestimme die Länge und Breite deiner Terrasse – das kannst du tun, indem du die vier Ecken der gewünschten Fläche der Terrasse mit Pflöcken absteckst und die Längen der Geraden zwischen den Pflöcken mit einem Maßband misst.

  2. Gib die Werte in den Terrassenrechner ein. Er berechnet im Handumdrehen die Quadratmeterzahl 🇺🇸 deiner Terrasse.

  3. Gib die Länge, Breite und den Preis der Terrassendielen ein, die du ausgewählt hast. Der Rechner zeigt dir die Quadratmeterzahl der Dielen an.

  4. Wähle die Art des Befestigungsmittels, das du verwenden möchtest. Der Terrassenrechner zeigt dir dann die Anzahl der benötigten Befestigungsmittel.

  5. Sieh dir die Anzahl der benötigten Schrauben, Nägel oder versteckten Klammern an. Finde eine Packung, die die gleiche oder eine größere Anzahl enthält, und gib den Preis in den Rechner ein. Er bestimmt sofort die Kosten für den Bau des Bodenbelags deiner Terrasse.

Wie funktioniert der Terrassenrechner? – Ein Beispiel

Wenn du wissen möchtest, welche Gleichungen der Rechner verwendet, oder wenn du die Kosten selbst berechnen möchtest, schaue dir das folgende Beispiel an:

  1. Nehmen wir an, du möchtest eine Terrasse bauen, die 6 m x 4 m misst. Um die Quadratmeterzahl der Terrasse zu berechnen, multiplizierst du die beiden Zahlen miteinander:

    6 m × 4 m = 24 m².

  2. Du hast Dielen gewählt, die 2,5 m lang und 15 cm breit sind. Rechne die Breite von Zentimeter in Meter um – teile den Wert einfach durch 100:

    15 cm / 100 = 0,15 m.

  3. Berechnen wir die Quadratmeterzahl einer Terrassendiele:

    2,5 m × 0,15 m = 0,375 m².

  4. Jetzt können wir die Anzahl der benötigten Terrassendielen berechnen. Wir teilen die Grundfläche der Terrasse durch die Fläche der Dielen und fügen 10% zusätzliches Material hinzu, um den Verschnitt zu berücksichtigen:

    24 m²/ 0,375 m² × 1,1 = 70,4 Dielen.

    Wir runden das Ergebnis auf (wir können ja keine halben Dielen kaufen) – wir brauchen also 71 Terrassendielen.

  5. Um die Anzahl der benötigten Schrauben (oder Nägel) zu berechnen, folgen wir der Faustregel, dass du 350 Schrauben pro 10 Quadratmeter Terrassendielen benötigst. Wenn wir diese Werte durch 10 teilen, können wir sagen, dass wir 35 Schrauben pro Quadratmeter benötigen.

    Das bedeutet, dass die Anzahl der Schrauben 35 Mal größer ist als die Fläche der Terrassendielen in Quadratmetern. Die Gleichung würde lauten:

    Anzahl Schrauben = 35 × A.

    Um die Anzahl der Schrauben zu ermitteln, multiplizierst du also die Quadratmeterzahl deiner Terrasse mit 35:

    35 × 24 m² = 840 Schrauben.

    Wähle im Baumarkt eine Packung mit der Anzahl an Schrauben, die dem errechneten Wert am nächsten kommt (denke daran, dass du eher mehr als weniger haben solltest).

    Die nächstgelegene Anzahl, die unser Händler in einer Packung anbietet, ist 500 Stück für 25€, wir benötigen also 2 Packungen.

  6. Wenn du dich für versteckte Befestigungen entscheidest, brauchst du nur die Hälfte der Schrauben:

    (35 / 2) × 24 m² = 420 Schrauben

    In diesem Fall sind die benötigten verdeckten Schrauben in einer Packung mit 500 Stück erhältlich.

  7. Um die Gesamtkosten der Dielen zu ermitteln, müssen wir den Preis für eine Diele mit der benötigten Gesamtzahl der Dielen multiplizieren. Angenommen, eine Diele kostet 15€:

    71 Dielen × 15€ = 1065€.

    Die Terrassendielen kosten also insgesamt 1050€.

  8. Um die Gesamtkosten des Terrassenbelags zu ermitteln, addieren wir den Preis der Schraubenpackung zum Preis der Dielen:

    1065€ + (2 × 25€) = 1115€.

    Die Gesamtkosten für den Terrassenbelag betragen also 1115€.

Zusätzliche Kosten

Einige Kosten sind im Terrassenrechner nicht enthalten. Du brauchst möglicherweise noch Folgendes:

  • Unterkonstruktion – der Preis hängt von der Holzart, die du auswählst, und von der Größe deiner Terrasse ab.

  • Genehmigung – der Bau einer Terrasse kann eine Genehmigung deiner Stadt erfordern.

  • Treppe und Geländer oder Balustraden – diese brauchst du, wenn du eine erhöhte Terrasse bauen möchtest. Mit unserem Wendeltreppe Maße Rechner kannst du erfahren, wie viele Geländerstäbe und Spindeln du brauchst und wie groß der Abstand zwischen ihnen sein sollte.

  • Farbe – wenn du deine Terrasse streichen möchtest. Du kannst mit ein paar einfachen Flächeninhalt-Berechnungen ermitteln, wie viel Beize du für deine Terrasse brauchst 🇺🇸.

  • Arbeit – die Kosten, die hinter der Beauftragung eines Profis stecken, falls du deine Terrasse nicht selbst bauen möchtest.

Quellen

  • Die 10 wesentlichen Bestandteile einer Terrasse (englisch);

  • Konstruktion einer Terrasse aus Holz (deutsch);

  • So wählst du das richtige Material für deine Terrasse (englisch);

  • Holz für Terrassenkonstruktionen (deutsch);

  • Planung einer Terrasse (deutsch); und

  • So wählst du das richtige Befestigungsmittel für deine Terrasse (deutsch).

FAQs

Was sind Dielen aus Verbundstoff?

Terrassendielen aus Verbundstoff sind Terrassendielen, die aus recyceltem Kunststoff, Holzfasern und Bindemitteln hergestellt werden. Obwohl Holz immer noch das gängigste Material für Terrassendielen ist, haben Verbundstoffe den Vorteil, dass sie haltbarer sind und weniger Pflege benötigen.

Welches ist das günstigste Material, um eine Terrasse zu bauen?

Druckbehandeltes Holz ist in der Regel das günstigste Material für Terrassendielen. Sein Preis kann bis zu 20-30% niedriger sein als der von herkömmlichem Holz. Vergiss aber nicht die langfristigen Kosten in Form von jährlicher Wartung, wie Beizen oder Streichen.

Wie groß ist eine Standardterrasse?

Die durchschnittliche Terrassengröße liegt zwischen 24 m² und 37 m². Eine Terrasse, die mindestens 3,5 m x 3,5 m groß ist, sollte ausreichen, um einen runden Esstisch aufzustellen. Die Größe hängt hauptsächlich davon ab, wie viel Platz du hast.

Im Allgemeinen sollte deine Terrasse wesentlich breiter als höher sein, und ihre längliche Abmessung sollte über die gesamte Länge des Hauses reichen.

Wie viele Terrassendielen brauche ich für eine 4x6 m Terrasse?

Du kannst es in ein paar Schritten berechnen:

  1. Berechne die Quadratmeterzahl der Terrasse: 4 m x 6 m = 24 m².

  2. Wähle die Größe einer einzelnen Terrassendiele, z. B. 2,5 m lang und 0,15 m breit.

  3. Berechne die Quadratmeterzahl der Terrassendiele: 2,5 m × 0,15 m = 0,375 m².

  4. Bestimme die Anzahl der benötigten Terrassendielen (plus 10% Materialaufschlag für den Verschnitt): 24 m² / 0,375 m² × 1,1 = 70,4 Terrassendielen.

  5. Runde das Ergebnis auf – du benötigst 71 Terrassendielen.

Größe deiner Terrasse

Größe der Terrassendielen

Materialschätzungen

Kostenschätzungen

Check out 35 similar construction materials calculators 🧱
Aluminum weightBalusterBoard and batten...32 more