Omni Calculator logo

Reifengröße Rechner

Created by Steven Wooding
Reviewed by Dominik Czernia, PhD and Jack Bowater
Translated by Luise Schwenke
Last updated: May 14, 2024


Mit unserem Reifengröße-Rechner kannst du die Maße deines Autoreifens ermitteln, wie zum Beispiel seinen Durchmesser, die Seitenwandhöhe und den Umfang. Er ist auch ein Vergleichsrechner für Reifengrößen, mit dem du deine aktuellen Reifen mit denen, die du kaufen möchtest, vergleichen kannst. Er sagt dir, ob der neue Reifen gut passt und wie er sich auf deine Fahrgeschwindigkeit auswirken könnte.

Der folgende Artikel erklärt dir zudem:

  • wie Reifengrößen beschrieben werden,
  • was der Reifencode auf deinem Reifen bedeutet, und
  • wie du unseren Reifengröße-Rechner verwendest, um Autoreifen zu vergleichen.

Lass uns den großen Reifenvergleich beginnen!

Wie werden Reifengrößen beschrieben?

Wahrscheinlich hast du schon einmal diese sonderbaren Zahlen und Buchstaben auf den Reifen deines Autos gesehen und dich gefragt, was sie bedeuten. Das ist der Reifencode, der die Größe und den Typ des Reifens angibt. Es ist wichtig, die richtigen Größen für die Bestandteile deines Fahrzeugs zu finden. Schaue dir daher auch den Einpresstiefe von Felgen Rechner 🇺🇸 an.
Wir gehen die einzelnen Teile des Reifencodes durch und machen dich zum Reifencode-Experten.

Diagram zur Erklärung des Reifencodes von Fahrzeugen
Von F l a n k e r – Own work, CC BY 3.0, wikimedia.org. Abgewandelte Version mit Fokus auf den Autoreifen-Code.

Optional kannst du als erstes Zeichen auf dem Reifencode einen Buchstaben vorfinden. Er gibt Auskunft über den Verwendungszweck oder die Fahrzeugklasse, auf die der Reifen passt. Mögliche Werte sind:

  • P: PKW,
  • LT: Leichter LKW,
  • ST: Spezialanhänger, und
  • T: Kurzzeit (z. B. kleinere Reifen als Ersatzreifen).

Als Nächstes steht eine 3-stellige Zahl, die die Breite des Reifens in Millimetern angibt, gemessen an der breitesten Stelle der Seitenwand (technisch als „Nennschnittbreite” bezeichnet). Erwarte, dass die Breite des Reifens, die tatsächlich mit der Straße in Berührung kommt, kleiner ist als dieser Wert.

Es folgt ein Schrägstrich zur Trennung der Zeichen, dann folgt eine 2- oder 3-stellige Zahl, die das Profil des Reifens angibt. Diese Zahl ist das Verhältnis der Seitenwandhöhe zur Breite des Reifens in Prozent (auch Seitenverhältnis genannt). Wenn der Wert zum Beispiel 50% beträgt, ist die Seitenwandhöhe gleich die Hälfte der Breite des Reifens. Wenn diese Zahl nicht vorhanden ist, kannst du von einem Profilverhältnis von 82% ausgehen. Wenn die Zahl größer als 200 ist, steht sie für den Durchmesser des Reifens in Millimetern.

Nach dem Profilverhältnis folgt ein Buchstabe, der die Bauart des Reifens angibt. Die Radialbauweise (R) ist heute mit einem Marktanteil von 98% die gängigste und Standardkonstruktion für Autoreifen. Hier ist eine Zusammenfassung der Bauweisen der Karkassenfäden (stützendes Skelett des Reifens), die du vorfinden kannst:

  • R: Radial – die Karkassen sind rechtwinklig zur Fahrtrichtung gebaut.
  • D: diagonal – die Karkassen liegen in einem Winkel diagonal zur Fahrtrichtung. Diese Bauart war früher üblich und darf heute nur noch bei Oldtimern verwendet werden.
  • RF: run-flat – auch Notlaufreifen genannt; sie haben etwa doppelt so dicke Flanken wie ein Standardreifen. Wenn die Luft bei einer Reifenpanne entweicht, tragen die starken Gummiwände das Gewicht des Autos.
  • Es ist nicht zulässig, verschiedene Reifenbauarten an einem PKW zu mischen.

Der Raddurchmesser wird durch die darauffolgende 1- oder 2-stellige Zahl in Zoll angegeben. Es kann auch vorkommen, dass der Raddurchmesser (oder Felgendurchmesser) mit einer Genauigkeit von einem halben Zoll angegeben wird. In einigen seltenen Fällen ist die Zahl dreistellig. In diesem Fall steht sie für den Raddurchmesser in Millimetern.

Mit diesen Werten kannst du den Durchmesser deiner Reifen berechnen.
Du wirst auf dem Reifencode noch zwei weitere Werte finden. Der Vollständigkeit halber erklären wir auch diese kurz:
Als Nächstes folgt eine zweistellige Zahl, die Tragfähigkeitskennzahl (Load-Index). Sie beschreibt die maximal zulässige Last des Reifens. Du kannst hier Werte von 19 (= 77,5 kg) bis 120 (= 1400 kg) finden.
Als Letztes folgt ein Buchstabe, welcher der Geschwindigkeitsindex ist. Er gibt an, bis zu welcher Geschwindigkeit die Reifen zugelassen sind. Du kannst hier Werte von A1-A8 und A bis Y finden.
Im Bussgeldkatalog kannst du ausführliche Tabellen für die letzten beiden Kennziffern finden.

Das ist die Erklärung für den Reifencode und die Reifengröße.

Zudem wirst du auf dem Reifen Pfeile, als Angabe für die Laufrichtung, finden, ob es sich um Winter-/ Sommer- oder Ganzjahresreifen handelt und die DOT-Nummer.

Wenn du diesen Rechner nützlich findest, könnte dich auch unser Kraftstoffkosten Rechner interessieren.

Wie berechnet man die Reifengröße?

Hier erfährst du, wie du Reifengrößen ermitteln kannst. Wir haben den Reifencode und die Daten, die wir brauchen, um verschiedene Reifenmaße zu berechnen, wie zum Beispiel den Reifendurchmesser und die Seitenwandhöhe.

Um die Seitenwandhöhe zu berechnen, multiplizieren wir das Profilverhältnis mit der Reifenbreite (und dividieren durch 100, da das Verhältnis ein Prozentsatz ist). Die Formel lautet also:

  • Seitenwandhöhe = Profilverhältnis × Breite / 100.

Für den in der obigen Abbildung gezeigten Reifencode P215/65R15 90 W würdest du also die Seitenwandhöhe wie folgt berechnen:

  • Seitenwandhöhe = 65 × 215 / 100 = 139,75 mm.

Umgerechnet in Zoll (dividiert durch 2,54 × 10) sind das 5,5 Zoll. Wir wissen, dass der Raddurchmesser 15 Zoll beträgt, also ergibt sich der Reifendurchmesser wie folgt:

  • Reifendurchmesser = Raddurchmesser + (2 × Seitenwandhöhe).

Für unser Beispiel heißt das also:

  • Reifendurchmesser = 15 + (2 × 5,5) = 26 Zoll.

Um den Umfang zu berechnen, verwenden wir die klassische Kreisgleichung:

  • Umfang = π × Durchmesser.

Für unseren Beispielreifen beträgt der Reifenumfang also:

  • Umfang = 3,1416 × 26 = 81,7 Zoll.

Unser Reifengröße-Rechner kann dir auch sagen, wie viele Umdrehungen ein Reifen pro Kilometer oder Meile zurücklegt. Diesen Wert erhältst du, indem du einen Kilometer bzw. eine Meile in Zoll umrechnest und das Ergebnis durch den Umfang des Reifens teilst:

  • Umdrehungszahl = 39 370 / 81,7 = 482 U/Kilometer oder
  • Umdrehungszahl = 63 360 / 81,7 = 776 U/Meile.

Wie verwende ich den Reifengröße Rechner?

Die Verwendung unseres Reifengröße-Rechners ist ganz einfach:

  1. Gib in die ersten drei Felder des Rechners die Werte für die Breite, das Profilverhältnis und den Raddurchmesser ein, die du entweder dem Reifencode entnommen oder gemessen hast. Du kannst auch die Konstruktionsart des Reifens angeben, die jedoch keinen Einfluss auf die Reifengröße hat.
  2. Du erhältst dann eine Bestätigung des Reifencodes.
  3. Als Ergebnis erhältst du den Reifendurchmesser, die Seitenwandhöhe, den Umfang und die Anzahl der Umdrehungen pro Kilometer.
  4. Vergiss nicht, auf die Einheiten zu klicken, um für jede Ein- und Ausgabe die von dir bevorzugte Einheit anzupassen.

Möchtest du zwei verschiedene Reifen miteinander vergleichen? Dann wähle die Option „Ja für die Frage „Mit einem anderen Reifen vergleichen?”. Für den zweiten Reifen werden die gleichen Ein- und Ausgabefelder angezeigt.

Am Ende des Rechners siehst du den absoluten Unterschied zwischen den Durchmessern der beiden Reifen und den entsprechenden prozentualen Unterschied. Beachte, dass der Unterschied im Reifendurchmesser nicht mehr als 2,5% kleiner oder größer sein sollte, wenn du diesen zweiten Reifen auf dein Fahrzeug montieren möchtest. Wenn er größer ist, könnte der Reifen den Radkasten deines Autos beschädigen oder der Reifen könnte zu schwer für die Aufhängung und die Stoßdämpfer deines Autos sein. Eine zu kleine Reifengröße kann zur Folge haben, dass die Bodenfreiheit des Fahrzeugs nicht mehr gegeben ist (Aufstoßen bei Bodenunebenheiten).

Die Änderung des Reifendurchmessers wirkt sich auch auf den Tachometerstand im Vergleich zur tatsächlichen Geschwindigkeit des Autos aus. Zum Glück ist dieser Rechner auch ein Reifengrößen-Tachorechner! Gib eine Geschwindigkeit in die Zeile „Tachometerstand” ein, und dir wird die Ist-Geschwindigkeit angezeigt. Diese Information kann wichtig sein, wenn es um das Einhalten der Geschwindigkeitsbegrenzungen geht. Wenn es sich um ein modernes Fahrzeug handelt, kannst du die Reifendurchmessergröße vielleicht im elektronischen System des Autos einstellen. Je nach Marke und Modell deines Fahrzeugs sollte dir auch deine Werkstatt weiterhelfen können.

✅ Jetzt, wo du deine Reifengröße kennst, kannst du sie auch im Tachometer-Getriebe Rechner 🇺🇸 verwenden, um die richtigen Gänge für dein Fahrzeug zu finden!

Beispiel für den Vergleich von Reifengrößen

Schauen wir uns die Reifenvergleichsfunktion genauer an, indem wir zwei Autoreifen mit den Reifencodes 195/65R15 und 195/85R15 vergleichen. Wenn du diese Werte in den Reifengröße-Rechner eingibst, können wir ihre Bedeutung erfahren.

Der errechnete Durchmesser des ersten Reifens beträgt 25 Zoll und der zweite Reifen hat einen Durchmesser von etwas mehr als 28 Zoll. Das ist ein Unterschied von über 3 Zoll. Du wirst sehen, dass das ein Unterschied von 12,3% ist — deutlich mehr als der empfohlene Wert. Die prozentuale Veränderung wird wie folgt berechnet:

  • Prozentuale Veränderung = 100 × absolute Differenz / erster Reifendurchmesser.

Für dieses Beispiel ergibt die Eingabe der Werte also Folgendes:

  • Prozentuale Veränderung = 100 × 3,07 / 25 = 12,3%.

Diese prozentuale Veränderung des Reifendurchmessers ist auch die Differenz zwischen dem Tachometerstand und der Ist-Geschwindigkeit des Autos. Wenn der Tacho zum Beispiel 50 km/h anzeigt, beträgt die tatsächliche Geschwindigkeit:

  • Tatsächliche Geschwindigkeit = 50 × (1 + (12,3 / 100)) = 56,15 km/h.

FAQ

Wie lese ich die Reifengröße ab?

Um die Größe eines Autoreifens abzulesen, sieh dir seine Seitenwand an. Der Reifencode sieht normalerweise etwa so aus: 215/60 R 16 90 W.

  • 215 ist die Reifenbreite in Millimetern,
  • 60 ist das Seitenverhältnis, also die Höhe im Vergleich zur Breite,
  • R bedeutet, dass es sich um einen Radialreifen handelt,
  • 16 ist der Felgendurchmesser in Zoll,
  • 90 ist die Tragfähigkeitskennzahl, wobei 90 für 600 kg steht, und
  • W ist der Geschwindigkeitsindex, wobei W für eine zugelassene Höchstgeschwindigkeit der Reifen von 270 km/h steht.

In diesem Beispiel handelt es sich also um einen 215 Millimeter breiten Pkw-Reifen mit einer Höhe von 60% der Breite, der für 16-Zoll-Felgen bestimmt ist.

Wie lange halten Autoreifen?

Autoreifen für PKW's halten in der Regel 6 bis höchstens 10 Jahre, was circa 40 000 Kilometern entspricht. Es gibt keine gesetzliche Regelung für das Alter der Reifen, du musst aber die vorgegebenen Profiltiefen einhalten. Beachte, dass sich Winterreifen schneller abnutzen und die Abnutzung generell von der Qualität der Reifen, den Fahrgewohnheiten und der Wartung abhängt. Überprüfe die Seitenwand deines Reifens auf einen Datumscode, um sein Alter zu erfahren. Wenn du mit alten, schon beschädigten Reifen einen Unfall baust, kannst du ein höheres Bußgeld erwarten, da diese das Unfallrisiko erhöhen.

Wie wechsle ich einen Autoreifen?

Um einen Autoreifen (zusammen mit der Felge) zu wechseln, befolge diese Schritte:

  1. Finde einen ebenen Untergrund — parke dein Auto, wenn möglich, auf einer ebenen Fläche.
  2. Lege Werkzeug und einen Ersatzreifen bereit — bereite einen Wagenheber, einen Radmutternschlüssel und Unterlegkeile vor.
  3. Hebe das Auto an — verwende deinen Wagenheber, um das Auto anzuheben.
  4. Reifen wechseln — verwende den Radmutternschlüssel, um den platten Reifen zu entfernen und den Ersatzreifen aufzuziehen. Ziehe die Radmuttern in sternförmiger Reihenfolge an und prüfe nach ein paar Minuten Fahrt, dass sie noch fest dran sind.

Wenn du nur einen Reifen wechseln möchtest, musst du einen Fachmann aufsuchen, da die dafür erforderliche Ausrüstung nicht tragbar ist.

Was bedeutet die Nummer 2023 auf meinem Reifen?

Die Zahl 2023 bedeutet, dass dein Reifen im Mai 2023 produziert wurden. Vier Ziffern in einer Reihe beziehen sich auf ein Produktionsdatum; die ersten beiden stehen für die Woche des Jahres (20) und die letzten beiden für das Jahr der Produktion (23).

Steven Wooding
Width
mm
Profile ratio
%
Wheel diameter
in
Tire construction
Radial (R)
Tire Code
???/??R??
Tire diameter
in
Sidewall height
in
Circumference
in
Revolutions
revs/
km
Tire comparison
Compare with another tire?
No
Check out 30 similar transportation calculators 🚘
0-60Boat speedBoost horsepower… 27 more
People also viewed…

Black hole collision

The Black Hole Collision Calculator lets you see the effects of a black hole collision, as well as revealing some of the mysteries of black holes, come on in and enjoy!

Christmas tree

Welcome to the Christmas tree calculator, where you will find out how to decorate your Christmas tree in the best way. Take a look at the perfect Christmas tree formula prepared by math professors and improved by physicists. Plan in advance how many lights and decorations you'll need!

Linear inches

The linear inches calculator can help you determine the linear size of a bag, a suitcase, or any other object.

Ticket optimizer

Ticket optimizer finds the cheapest combination of public transport tickets for you to buy.