Omni Calculator logo

Babynahrung Rechner

Created by Aleksandra Zając, MD
Reviewed by Dominik Czernia, PhD and Jack Bowater
Translated by Julia Kopczyńska, PhD candidate and Luise Schwenke
Based on research by
National Health and Medical Research Council of Australian Government Infant Feeding Guidelines: information for health workers;; 2012See 1 more source
Stanford Children's HealthFeeding Guide for the First Year;
Last updated: Jan 23, 2024


Bist du gerade zum ersten Mal Mama oder Papa geworden, oder wird dich dies in Kürze erwarten? Dann hast du dich wahrscheinlich schon einmal gefragt: „Wie viel Milch sollte mein Baby trinken?“ — der Babynahrungs-Rechner hilft dir dabei!

Wir alle wissen, dass jedes Baby besonders ist und seine ganz eigenen Ernährungsbedürfnisse hat. Falls du jedoch eine generelle Vorstellung haben möchtest, welche Mengen an Nahrung dein Baby benötigt, steht dir unser Babynahrung-Rechner zur Seite. Der Rechner ermittelt die Menge an Säuglingsnahrung, die du deinem Kind pro Tag verabreichen solltest, sodass du mehr Zeit für dein Neugeborenes hast. 👶

Wir sind stets bemüht, unsere Omni-Rechner so präzise und zuverlässig wie möglich zu gestalten. Sie können jedoch niemals eine professionelle ärztliche Begutachtung ersetzen. Bei gesundheitlichen Problemen solltest du immer ärztliches Fachpersonal aufsuchen.

Was ist Babynahrung?

Obwohl Kinderärzte das ausschließliche Stillen des Neugeborenen in den ersten sechs Monaten empfehlen, gibt es Situationen, in denen du deinem Kind Babynahrung geben musst.

Babynahrung (oder Säuglingsnahrung) ist ein spezielles Lebensmittelprodukt für Säuglinge. Dieses wird normalerweise aus Kuhmilch hergestellt, allerdings gibt es auch Babymilch auf Ziegenmilchbasis. Die Tiermilch wird zunächst entsprechend behandelt, damit sie auch für Babys geeignet ist. Du solltest deinem Baby keine normale Kuhmilch anstelle von Säuglingsnahrung zuführen – kleine Babys (bis zu einem Jahr alt) können normale Kuhmilch nicht richtig verdauen, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Kuhmilch enthält außerdem nicht die richtige Menge an wichtigen Nährstoffen wie Vitamin C und Eisen, was zu Eisenmangelanämie 🇺🇸 führen kann. Babynahrung hingegen ist oft mit Eisen sowie DHA und ARA (Docosahexaensäure und Arachidonsäure) angereichert – Fettsäuren, die die Entwicklung des Gehirns von Säuglingen unterstützt.

Es gibt heutzutage natürlich wesentlich mehr Milchsorten auf dem Markt – wie Soja-, Schafs- und Mandelmilch. Du kannst auch spezielle Babymilch finden, wie z. B. extensiv hydrolysierte Varianten (das heißt, die Proteine sind bereits aufgespalten), Babynahrung für Frühgeborene oder Babynahrung gegen Sodbrennen. Du solltest diese spezielle Säuglingsnahrung nur dann verwenden, wenn dein Kinderarzt oder deine Kinderärztin sie dir empfohlen hat. Wenn du der Meinung bist, dass die von dir verwendete Milchnahrung nicht geeignet ist, sprich mit deinem Arzt oder deiner Hebamme und versuche erst danach, die Milchnahrung zu wechseln.

Tabellen für die Ernährung von Neugeborenen mit Babynahrung

Unser Babymilch-Rechner basiert auf den australischen und amerikanischen Empfehlungen zur Ernährung von Säuglingen im ersten Lebensjahr. Wir stellen diese Empfehlungen in Form von einfachen Tabellen dar, damit du dir schnell ein Bild davon machen kannst, wie viel und wie oft dein Baby gefüttert werden sollte.

Wie viel Milch sollte ein Baby pro Tag trinken?

Alter

Menge der Säuglingsnahrung pro Tag

1-4 Tage alt

30-60 ml/kg

5 Tage - 3 Monate alt

150 ml/kg*

3-6 Monate alt

120 ml/kg

6-12 Monate alt

100 ml/kg

*Manche Säuglinge benötigen 180-200ml/kg.

Babynahrungstabelle – wie oft müssen Babys gefüttert werden?

Alter

Ungefähre Nahrungsmenge pro Mahlzeit

Anzahl der Mahlzeiten

Neugeborene

60-90 ml (manchmal auch zwischen 15 und 60ml in den ersten paar Tagen)

8-12 mal (alle 2-3 Stunden)

1 Monat

60-120 ml

6-8 mal (alle 3-4 Stunden)

2 Monate

150-180 ml

6-7 mal (ungefähr alle 3-4 Stunden)

4 Monate

120-180 ml

5-6 mal (ungefähr alle 4-5 Stunden)

6 Monate*

180-240 ml

5-6 mal (ungefähr alle 4-5 Stunden)

7-9 Monate

180-360 ml

3-5 mal (ungefähr alle 5-8 Stunden)

10-12 Monate

180-330 ml

3-4 mal (ungefähr alle 6-8 Stunden)

*Einführung von fester Nahrung.

Wie verwende ich den Babynahrung Rechner?

Wenn du dich immer noch fragst, wie viel Milch ein Baby trinken sollte, ist unser Rechner genau das Richtige für dich. Er berechnet die Menge an Säuglingsnahrung, die dein Kind pro Tag (24 Stunden) trinken sollte, basierend auf seinem Alter und Gewicht, und gibt dir außerdem Vorschläge für die Menge einer Portion und die empfohlene Häufigkeit der Fütterung. Lass uns anschauen, wie das geht!

  1. Sieh dir das Rechnerfeld auf der linken Seite an.

  2. Gib das Alter deines Babys ein. Monate sind als Standard-Alterseinheit eingestellt, du kannst aber auch Tage oder andere Zeiteinheiten eingeben.

  3. Gib das Gewicht des Kindes an. Du kannst frei zwischen kg, lb und kleineren Einheiten wechseln. Zudem wäre es eine gute Idee, die Perzentile des Babys im Gewichtsperzentil Rechner 🇺🇸 zu überprüfen.

  4. Deine Ergebnisse erhältst du unten im Babynahrungs-Rechner. Du siehst die empfohlene Menge an Babymilch, die du pro Tag geben solltest, (ungefähr) wie viel Milch das Baby auf einmal trinken wird und wie oft am Tag das Baby gefüttert werden sollte.

  5. Denk daran, dass die Ergebnisse nur ungefähre Angaben sind und dir einen allgemeinen Überblick über die Ernährung deines Babys geben. Jedes Baby ist einzigartig, und das gilt auch für seine Ernährungsbedürfnisse.

Wie viel Milch sollte mein Baby trinken? Woher weiß ich, dass es nicht genug/zu viel ist?

Beachte allerdings, dass der Babymilch-Rechner kein Orakel ist. Das Tool sollte dir einen Anhaltspunkt für die Menge an Babymilch geben, die dein Kind zu sich nehmen sollte, dies sind aber keine festen Werte. Vielleicht magst du auch unseren Babymilch Rechnerverwenden, um den Milchbedarf deines Babys zu ermitteln. Die meisten Kinder ändern die Menge, die sie essen, von Mahlzeit zu Mahlzeit, damit sie immer genug bekommen.

Lerne also die Körpersprache deines Babys besser kennen. Wenn es während der Flaschenfütterung abgelenkt ist und anfängt zu zappeln, hat es wahrscheinlich genug. Wenn die Flasche leer ist und dein Baby immer noch mit den Lippen schmatzt, die Zunge herausstreckt oder an allem saugt, was es in den Mund bekommt, hat es womöglich noch Hunger. Es benötigt durchaus Aufwand, um diese Signale richtig zu verstehen, aber im Endeffekt stärkt dies die Bindung zwischen euch beiden. ❤️

Zu viel Essen?
Wenn dein Kind hungrig zu sein scheint und ständig nach Babynahrung verlangt, solltest du das mit deinem Kinderarzt oder deiner Hebamme besprechen. Du solltest auch auf deine Fütterungsgewohnheiten achten, denn Überfütterung kann in Zukunft zu Übergewicht führen (weitere Informationen findest du im BMI-Perzentil-Rechner 🇺🇸 für Kinder). Manchmal werden Schnuller dazu verwendet, um Babys nach einer vollständigen Nahrungsaufnahme zu beruhigen.

Wichtig – Dies gilt nicht für Neugeborene. In diesem Fall ist es tatsächlich am besten, sie nach ihren Bedürfnissen zu füttern, sei es zehn oder fünfzehn Mal am Tag. Beim Heranwachsen entwickeln Neugeborene dann ihr eigenes Ernährungsschema für Säuglingsnahrung.

Zu wenig Nahrung?
Wenn dein Kind die Ziele der Säuglingsnahrungstabelle nie erreicht, solltest du ebenfalls ärztlichen Rat einholen. Es könnte sein, dass dein Baby einfach so ist, aber es könnte auch eine gesundheitliche Störung vorliegen. Ein durchaus schlechtes Signal sind Probleme mit der Gewichtszunahme. Normalerweise sollte ein Kind sein Geburtsgewicht im Alter von 5 Monaten verdoppeln und im Alter von einem Jahr verdreifachen. Wenn dies nicht der Fall ist, solltest du immer einen Kinderarzt aufsuchen, da dies ein Zeichen für eine Grunderkrankung sein könnte. Um das Wachstum von Babys zu fördern, empfehlen Ärzte oft häufiges Füttern, auch wenn das bedeutet, ein schlafendes Kind aufzuwecken.

Anzeichen für ein gut genährtes Kind:

  1. erfüllt die Wachstumsziele und macht entsprechende Fortschritte auf der pädiatrischen Säuglingswachstumstabelle 🇺🇸,
  2. entwickelt sich gut – d. h., weder du noch der Kinderarzt, der das Baby regelmäßig sieht, finden etwas Ungewöhnliches vor,
  3. trinkt die Säuglingsnahrung gerne, wirkt aber nicht immer hungrig, und
  4. nasse Windeln – ein Neugeborenes sollte bis zum Alter von 5 Tagen täglich 2-3 nasse Windeln haben. Danach sollten es 5-6 Windeln sein. Nasse Windeln sind ein guter Indikator für den Ernährungszustand des Babys.

Suche immer einen Arzt auf, wenn dir etwas an den Essgewohnheiten oder dem Verhalten deines Babys Sorgen macht.

FAQ

Wie viel Milchnahrung sollte ich einem 3 Wochen alten Baby geben?

Ein 3 Wochen altes Baby sollte etwa 150 ml pro Kilogramm seines Körpergewichts pro Tag zu sich nehmen.

Um die Gesamtmenge an Säuglingsnahrung für den Tag zu ermitteln, multiplizierst du das Gewicht deines Babys in Kilogramm mit 150 ml. Jedes Baby ist anders und hat seine eigenen Bedürfnisse. Lass dich immer von einem Arzt beraten, wenn dir etwas an den Essgewohnheiten oder dem Verhalten deines Babys Sorgen macht.

Wie berechne ich die Mengen an Babynahrung pro Tag?

Um die Mengen an Babynahrung pro Tag zu berechnen, solltest du das Gewicht des Babys mit der empfohlenen Tagesdosis nach Alter multiplizieren. Die Mengen an Milchnahrung pro Kilogramm sind:

Alter

Menge der Säuglingsnahrung pro Tag

1-4 Tage alt

30-60 ml/kg

5 Tage - 3 Monate alt

150 ml/kg*

3-6 Monate alt

120 ml/kg

6-12 Monate alt

100 ml/kg

*Manche Säuglinge benötigen 180-200ml/kg.

Jedes Baby ist anders und hat seine eigenen Bedürfnisse. Suche ärtzliche Beratung auf, wann immer dir etwas an den Essgewohnheiten oder dem Verhalten deines Babys Sorgen macht.

Wie berechne ich die Mengen an Babynahrung pro Mahlzeit?

Um die Menge der Babynahrung pro Mahlzeit zu berechnen, teilst du einfach die Menge pro Tag durch die Anzahl der Fütterungen.

Babynahrung pro Mahlzeit= (Milchnahrung pro Tag)/(Anzahl der Mahlzeiten)

Kann ich zwei verschiedene Arten von Babynahrung verwenden?

Insgesamt ist es unbedenklich, deinem Baby mehr als eine Art von Milchnahrung zu geben; befolge einfach die Mischanweisungen. Wenn du also aus finanziellen- oder Bequemlichkeitsgründen die Milchnahrung wechseln möchtest, kannst du dies ohne Bedenken tun. Manche Babys mögen vielleicht nicht den Geschmack der neuen Milchnahrung, daher kann es deinem Baby helfen, sich an den neuen Geschmack zu gewöhnen, wenn du anfangs zwei Milchnahrungen in unterschiedlichen Anteilen mischst.

Jedes Baby ist anders und hat seine eigenen Bedürfnisse. Wenn dir etwas an den Essgewohnheiten oder dem Verhalten deines Babys Sorgen macht, solltest du immer einen Arzt aufsuchen.

Aleksandra Zając, MD
Baby's age
mos
Baby's weight
lb
Check out 13 similar pediatric calculators 🧒
Adjusted ageAPGAR scoreBaby eye color… 10 more
People also viewed…

IVIG dose

The IVIG dose calculator computes the immunoglobulin per weight of the patient and the Rh(D) immune globulin needed to prevent hemolytic disease in newborns.

Ideal egg boiling

Quantum physicist's take on boiling the perfect egg. Includes times for quarter and half-boiled eggs.

Snap score

Use this snap score calculator to screen for attention deficit hyperactivity disorder (ADHD) in children aged 6 to 18 years old.

Sunbathing

Denkst du immer daran, dich mit Sonnencreme einzucremen, bevor du nach draußen gehst? Bist du sicher, dass du genug verwendest? Der Sonnenbad-Rechner ☀ verrät dir, wann es an der Zeit ist, sich wieder in den Schatten zu stellen, um keinen Sonnenbrand zu bekommen!