Omni Calculator logo

Margenrechner

Created by Mateusz Mucha and Tibor Pál, PhD candidate
Reviewed by Bogna Szyk and Jack Bowater
Translated by Luise Schwenke
Based on research by
Brigham, E.F.; Ehrhardt, M.C. Financial Management: Theory and Practice; 2016
Last updated: Jan 29, 2024


Dieser Margenrechner (auch Margin oder Gewinnspanne) ist dein bester Freund, wenn du den Umsatz eines Artikels ermitteln möchtest, vorausgesetzt, du kennst seine Kosten und deinen gewünschten Prozentsatz der Marge. Das ist aber noch nicht alles. Du kannst jede der Hauptvariablen im Verkaufsprozess — Verkaufskosten (wie viel du für die verkauften Waren bezahlt hast), Gewinnspanne, Umsatz (für wie viel du sie verkaufst) und Gewinn — aus jedem der anderen Werte berechnen. Im Allgemeinen bestimmt die Marge, ob dein Unternehmen finanziell gut abgesichert ist — mit niedrigen Margen bewegst du dich auf dünnem Eis, und jede Veränderung zum Schlechten kann zu großen Schwierigkeiten führen. Hohe Margen bedeuten, dass es etwas mehr Spielraum für Fehler oder Pech gibt. Lies weiter, um herauszufinden, wie der MArgenrechner funktioniert, wie du deine Marge berechnest und wie die Formel für die Bruttomarge lautet.

Schaue dir im Zusammenhang mit der Berechnung der Marge auch unseren Marge und Mehrwertsteuer Rechner, Gewinnspanne und Umsatzsteuer Rechner 🇺🇸 und Marge mit Rabatt Rechner 🇺🇸 an.

Wie die Marge berechnet wird

So kannst du die Marge berechnen:

  1. Finde deine Kosten der verkauften Waren (Englisch: cost of goods sold, COGS) heraus. Zum Beispiel 3030€.
  2. Finde deinen Umsatz heraus (für wie viel du diese Waren verkaufst, z. B. 5050€).
  3. Berechne den Bruttogewinn, indem du die Kosten von den Einnahmen abziehst. 5030=2050€ - 30€ = 20€
  4. Teile den Bruttogewinn durch den Umsatz: 20/50=0,420€ / 50€ = 0,4.
  5. Drücke die Marge in Prozenten aus: 0,4100=400,4 \cdot 100 = 40%.
  6. Du hast eben die Marge berechnet! Oder verwende einfach unseren Margenrechner!

Wie du siehst, ist die Ermittlung der Marge eine einfache Prozentrechnung. Im Gegensatz zur Handelsspanne basiert sie auf dem Umsatz und nicht auf den Verkaufskosten (COGS).

In unserem Aufschlag Rechner erfährst du die Unterschiede zwischen Marge (Gewinnspanne) und Markup (Handelsspanne)!

Formel für die Bruttomarge

Die Formel für den Prozentsatz der Bruttomarge, den der Margenrechner verwendet, lautet wie folgt:

Bruttomarge = 100 ∙ Gewinn / Umsatz

(in Prozent ausgedrückt). Die Gleichung für den Gewinn lautet:

Gewinn = Umsatz - Kosten.

Eine alternative Formel für die Gewinnspanne lautet also:

Marge = 100 ∙ (Umsatz - Kosten) / Umsatz.

Da du nun weißt, wie wir die Marge berechnen, siehst du hier die Formel für den Umsatz:

Umsatz = 100 ∙ Gewinn / Marge.

Um zu berechnen, wie viel du für einen Artikel bezahlen kannst, wenn du deine Marge und deinen Umsatz (oder Gewinn) kennst, gehe folgendermaßen vor:

Kosten = Umsatz - Marge ∙ Umsatz / 100.

Oder verwende Omni's Marge Rechner für noch schnellere und zuverlässige Ergebnisse!

Eine Anmerkung zur Terminologie

Alle Begriffe (Marge, Margin, Gewinnspanne, Bruttomarge, Bruttogewinnspanne) sind nicht ganz eindeutig, jeder verwendet sie in einem etwas anderen Zusammenhang. Zum Beispiel können Kosten andere Ausgaben als die Herstellungskosten (COGS) enthalten oder auch nicht — in der Regel tun sie das nicht. In diesem Rechner verwenden wir diese Begriffe synonym, und verzeih uns, wenn sie mit einigen Definitionen nicht übereinstimmen. Für uns ist es wichtiger, was diese Begriffe für die meisten Menschen bedeuten, und für diese einfache Berechnung sind die Unterschiede von nicht so großer Bedeutung. Zum Glück weißt du wahrscheinlich schon, was du genau berechnen möchtest und wie du deine Daten behandeln musst. Dieses Tool funktioniert sowohl als Rechner für die Bruttomarge als auch für die Gewinnmarge.

Für den Zweck unserer Berechnungen ist der Unterschied also irrelevant — es spielt in diesem Fall keine Rolle, ob die Kosten Marketing oder Transport beinhalten. Meistens kommen die Leute hierher, nachdem sie verschiedene Stichworte wie Gewinnrechner, Margenformel, Gewinn berechnen, Bruttomargenrechner oder Marge Rechner und sogar Umsatzmargenformel gegooglt haben.

Marge (Gewinnspanne) vs. Markup (Handelsspanne)

Der Unterschied zwischen der Bruttogewinnspanne und der Handelsspanne ist klein, aber von Bedeutung. Ersteres ist das Verhältnis des Gewinns zum Verkaufspreis, letzteres das Verhältnis des Gewinns zum Einkaufspreis (Kosten der verkauften Waren). Für den Laien ist der Gewinn gleichermaßen als Handelsspanne oder Gewinnmarge bekannt, wenn wir es mit rohen Zahlen und nicht mit Prozentsätzen zu tun haben. Es ist interessant, dass manche Leute lieber die Handelsspanne berechnen, während andere an die Gewinnspanne denken. Uns scheint, dass die Handelsspanne intuitiver ist. Wenn wir aber die Anzahl der Leute betrachtet, die nach dem Handelsspanne-Rechner und dem Gewinnspanne-Rechner suchen, ist der letztere um einiges beliebter.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Brutto- und Nettomarge?

Die Bruttomarge ist dein Gewinn geteilt durch den Umsatz (die Menge des verdienten Geldes). Die Nettomarge ist der Gewinn abzüglich aller anderen Kosten (Miete, Löhne, Steuern usw.) geteilt durch den Umsatz. Betrachte sie als das Geld, das am Ende auf deinem Konto landet. Die Bruttomarge ist zwar eine nützliche Kennzahl, Investoren achten aber eher auf die Nettomarge, da sie zeigt, ob die Betriebskosten gedeckt sind.

Kann die Marge zu hoch sein?

Auch wenn ein vernünftiger wirtschaftlicher Ansatz darin besteht, die Einnahmen zu maximieren, sollte das Geld nicht untätig ausgegeben werden — ein Großteil dieses Geldes sollte wieder investiert werden, um das Wachstum des Unternehmens zu fördern. Reinvestiere so viel wie möglich, sonst wird dein Unternehmen auf lange Sicht leiden! Denke daran, dass es immer wieder passieren kann, dass dich ein kurzfristiger Gewinn langfristig mehr Geld kosten kann, z. B. der Import von Rohstoffen aus einem Land, das in Zukunft wahrscheinlich Wirtschaftssanktionen unterliegt, oder der Kauf einer Immobilie, die in 5 Jahren unter Wasser steht.

Was ist die Marge im Verkauf?

Deine Marge ist das Produkt aus Verkaufspreis eines Artikels oder einer Dienstleistung, abzüglich der Kosten, die nötig waren, um das Produkt zu verkaufen, ausgedrückt in Prozent. Zu diesen Kosten gehören: Rabatte, Material- und Herstellungskosten, Mitarbeitergehälter, Miete usw.

Wie berechne ich eine Marge von 20%?

Um eine Marge von 20% zu berechnen:

  1. Drücke 20% als Dezimalzahl aus, 0,2.
  2. Subtrahiere 0,2 von 1, um 0,8 zu erhalten.
  3. Dividiere den ursprünglichen Preis deines Gutes durch 0,8.
  4. Du hast die Marge berechnet. Diese neue Zahl ist der Preis, den du für eine Gewinnspanne von 20% verlangen solltest.

Was ist eine gute Gewinnspanne?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage „Was ist eine gute Gewinnspanne?” — die Antwort **hängt von deiner Geschäftsart ab und wen du fragst. Grundsätzlich sollte die Brutto- oder Nettogewinnmarge niemals negativ sein, sonst verlierst du Geld.

Im Allgemeinen gilt eine Nettomarge von 5% als schlecht, 10% sind in Ordnung und 20% gelten als gute Marge. Es gibt keine festgelegte gute Marge für ein neues Unternehmen. Sieh dich am besten in deiner jeweiligen Branche um, um eine Vorstellung von repräsentativen Margen zu bekommen. Sei aber darauf vorbereitet, dass deine Marge niedriger sein kann. Für kleine Unternehmen sind die Mitarbeiter oft der größte Kostenfaktor.

Wie berechne ich die Marge in Excel?

Auch wenn es einfacher ist, den Margenrechner von Omni Calculator zu verwenden, ist es nützlich zu wissen, wie man die Marge in Excel berechnet:

  1. Gib die Kosten der verkauften Waren ein (z. B. in Zelle A1).

  2. Gib deinen Umsatz für das Produkt ein (z. B.in Zelle B1).

  3. Berechne den Gewinn, indem du die Kosten von den Einnahmen abziehst (gib in C1 =B1-A1 ein) und beschrifte die Zelle mit „Gewinn”.

  4. Dividiere den Gewinn durch den Umsatz und multipliziere ihn mit 100 (in D1, gib (C1/B1) ein) und beschrifte die Zelle mit „Marge”.

  5. Klicke mit der rechten Maustaste auf die letzte Zelle und wähle Zellen formatieren.

  6. Im Feld Zellen formatieren wählst du unter Zahl die Option Prozentsatz und gibst die gewünschte Anzahl der Dezimalstellen an.

Wie berechne ich eine Marge von 10%?

Um eine Marge von 10% zu berechnen:

  1. Wandle 10% in eine Dezimalzahl um, indem du 10 durch 100 teilst, um 0,1 zu erhalten.
  2. Subtrahiere 0,1 von 1 und erhalte 0,9.
  3. Dividiere den Preis deines Artikels durch 0,9.
  4. Verwende diese neue Zahl als Verkaufspreis, wenn du eine Gewinnspanne von 10% erzielen möchtest.

Sind Marge und Gewinn das Gleiche?

Obwohl beide die Leistung eines Unternehmens messen, sind Marge und Gewinn nicht dasselbe. Alle Margen-Kennzahlen werden in Prozentwerten angegeben und befassen sich daher mit relativen Veränderungen. Das ist besonders hilfreich, um Dinge zu vergleichen, die auf anderen Skala gemessen werden. Der Gewinn wird explizit in der Währung angegeben und bietet somit einen absoluten Kontext — das ist gut für den Vergleich des Tagesgeschäfts.

Wie berechne ich eine Marge von 30%?

Um eine Marge von 30% zu berechnen:

  1. Wandle 30% in eine Dezimalzahl um, indem du 30 durch 100 teilst, was 0,3 ergibt.
  2. Subtrahiere 0,3 von 1, um 0,7 zu erhalten.
  3. Dividiere den Preis, den die Ware gekostet hat, durch 0,7.
  4. Die Zahl, die du erhältst, ist der Preis, für den du die Ware verkaufen musst, um eine Gewinnspanne von 30% zu erzielen.

Wie berechne ich den Markup aus der Marge?

So berechnest du den Markup aus der Marge:

  1. Wandle deine Marge in eine Dezimalzahl um, indem du den Prozentsatz durch 100 teilst.
  2. Subtrahiere diese Dezimalzahl von 1.
  3. Dividiere 1 durch das Ergebnis der Subtraktion.
  4. Subtrahiere 1 von dem Ergebnis des vorherigen Schritts.
  5. Jetzt hast du den Markup in dezimaler Form ausgedrückt!
  6. Wenn du den Aufschlag in Prozentform brauchst, multipliziere den Dezimalwert mit 100.
Mateusz Mucha and Tibor Pál, PhD candidate
Cost
$
Margin
%
Revenue
$
Profit
$
Check out 15 similar sales calculators
GSTSales taxVAT… 12 more
People also viewed…

Balance transfer

The balance transfer calculator will help you to figure out whether you are making a good decision or not when transferring your credit card balance to a new company.

Books vs e-books

Discover the ultimate paper books vs. e-books calculator. Make an informed choice with our handy tool. Find out which is best for the environment!

Gross rating point (GRP)

Our GRP calculator helps you to measure the impact of your television or radio ad campaigns.

Helium balloons

Wondering how many helium balloons it would take to lift you up in the air? Try this helium balloons calculator! 🎈